Mosaique-FAQ

FAQ

FAQs

Wer steckt hinter dem Mosaïque?


Hinter dem Mosaique stecken viele verschiedene Gesichter, vor allem aber Kulturorganisator:innen und Festivalveranstalter:innen aus dem Raum Leipzig und Bremen.
Durch unterschiedliche Veranstaltungsformate versuchen wir so, Gesellschaft und Kultur in einen gemeinsamen Kontext zu stellen.
Für unser Projekt konnten wir die Agentur Thadeus Roth begeistern, die sich auf transmediales Storytelling spezialisiert hat. Sie produzieren innovative, interaktive Erzählmechanismen, die bereits im ARD-Tatort „Dein Auftrag“ oder im WDR-Themenabend „Supernerds“ zum Einsatz kamen. Mehr erfährst Du in den Infoveranstaltungen.




Wird mein Engagement vergütet?


Ja, wir können dein Engagement für unser Projekt vergüten. Alles weitere, auch, wie genau deine Teilnahme aussehen kann, erfährst du in unseren Infoveranstaltungen. Hier kannst du dich anmelden.




Wer finanziert das Mosaïque?


Gefördert werden wir durch die Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Neustart Kultur, dem Bundesverband Soziokultur und durch das Land Sachsen. Darüber hinaus stemmen wir aus Eigenmitteln all das, was das Mosaïque am Ende ausmacht. Gemeinsam mit Euch könnten wir also noch viel mehr schaffen.




Wie kann ich beim Mosaïque teilnehmen?


Wenn Du Teil des Mosaïque sein möchtest, kannst du dich zunächst für einen unserer Infoveranstaltungen anmelden. Nutze dafür einfach das Anmeldeformular auf der Startseite oder klicke hier. Alles Weitere erfährst du im Workshop oder du schreibst uns an lilou@mosaique.art




Worum geht es in den Infoveranstaltungen?


In den Workshops erklären wir dir, was wir vorhaben und wie wir das Ganze gemeinsam mit dir und vielen anderen Kulturschaffenden auf die Beine stellen möchten. Wir geben euch in Zusammenarbeit mit Thadeus Roth einen Einblick in die transmediale Erzählwelt und erläutern, wieso wir uns dich für die Umsetzung wünschen. Hier kannst Du Dich anmelden.